Jeanne Féaux de la Croix

„Einführung in die Umweltethnologie“ BA-Seminar 2018

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, zentrale Konzepte, Zugänge und Theorien der
Umweltethnologie zu vermitteln. Die historischen Ursprünge des Faches werden
vorgestellt, und wichtige Fragestellung zu Mensch-Umweltbeziehungen anhand von
konkreten Fallbeispielen erörtert. Dazu gehört die Hinterfragung der Binaritäten
‘Mensch’ und ‘Natur’ sowie die kritische Hinterfragung des Bildes des ‘Ökologischen
Indigenen’. Kerndebatten der Umweltgerechtigkeit (Environmental Justice) werden
anhand von spezifischen Ressourcenkonflikten zu Land, Wasser und deren
Verschmutzung behandelt. Die kulturell geprägten Annahmen und Rollen von
Umweltschützern (Schutz von wem, für wen?) werden untersucht, sowie der
spannungs- und potentialreiche Umgang mit den Naturwissenschaften. Zuletzt
diskutiert das Seminar neueste Entwicklungen der ‘Klimawandel-‘ und ‘Multi-Species-
Ethnografie’.